Geschenke für Mitarbeiter müssen nicht teuer sein

Kleine Firmen haben das Problem, dass sie ihren wenigen Mitarbeiter etwas Gutes schenken müssen. Eine Weinflasche ist nicht gerade ein Präsent, dass Freude bereitet. Zu oft wurde es bereits verschenkt. Große Firmen wissen wieder nicht, wie Sie ihre haufenweise Mitarbeiter beschenken ohne das die Geschenke billig aussehen. Immer wieder kommt es vor, dass irgendwelche Firmen Accessoires dran kommen. Mousepads, Tassen und Kugelschreiber. Als Weihnachtsgeschenke sind diese nicht wirklich gelungen. Wer nicht so viel Geld hat, sollte besser auf eine Kleinigkeit setzen. Nur bitte komplett ohne Logo. Kleine Pralinenschachteln wären zum Beispiel eine Idee oder jeder bekommt einen Essensgutschein.

Früh bestellen macht mehr Sinn

Wer Geschenke für Mitarbeiter zu Weihnachten sucht, sollte früh damit anfangen. Am 24. Dezember ist es natürlich zu spät dafür. Firmen an sich, machen sich am besten im Sommer schon Gedanken darüber. Druckereien haben mehr Zeit und es ist noch nicht so viel Stress. Auch lassen sich die Preise besser vergleichen. Ob eine Firma etwas verschenkt oder nicht, bleibt immer noch ihr überlassen. Es macht jedoch einen guten Eindruck, schließlich arbeiten alle gemeinsam für den Erfolg. Deswegen ist ein Geschenk zu Weihnachten das Mindeste, was eine Firma tun kann.