Dirndl – Nicht nur in Bayern modisch

Dirndl sind Kleider, die nicht nur Tradition haben, sondern auch in der modernen Zeit gerne getragen und gesehen werden. Sie werden für Schützen- und Volksfeste zumeist nach bestimmten Modellen geschneidert. Doch die großen Designer haben längst begonnen, den Grundschnitt des Dirndl modisch zu verändern. Hier treffen knallige Farben und ausgefallene Stoffe mit der Jahrhunderte alten Tradition der Frauenkleidung aus Bayern und Österreich zusammen. In diesen Regionen hat fast jedes Tal und jeder Ort eine eigene so genannten Tracht. Es ist das Sonntagskleid der arbeitenden Bevölkerung gewesen. Und die Tracht der Frauen nennt man Dirndl.

Details des Dirndl
Das Dirndl besteht aus einem Rock, einem Oberteil mit eingesetzter Bluse und einer Schürze, die farblich exakt auf das Kleid abgestimmt ist. Auch Mädchen tragen Dirndl. Zum Dirndl gehört häufig das passende Schuhwerk und ein Halsband, das entweder ein echter Schmuck ist oder ein Band aus Samt mit einem Anhänger daran. Dirndl sieht man auf dem Oktoberfest in München.